Nationalratswahl: 2.023 Vorzugsstimmen für Christian Stocker, plus 10 Prozentpunkte für die Volkspartei Wiener Neustadt

Hans Rädler, Christian Stocker, Anna Dinhobl

Schneeberger: „Wähler unterstützen unseren neuen Stil in der politischen Zusammenarbeit“ • Stocker: „Stadt-Ergebnis ist Bestätigung unserer Arbeit in der Bunten Stadtregierung.“ • Spitzenkandidat Hans Rädler erhält 4.522 Vorzugsstimmen, JVP-Kandidatin Anna Dinhobl 566

„Ich bin dankbar für dieses Ergebnis und sehe vor allem die große Unterstützung in Wiener Neustadt auch als Bestätigung unserer Arbeit als Bunte Stadtregierung.“ Mit diesen Worten kommentierte Vizebürgermeister und Finanzstadtrat Dr. Christian Stocker die Auszählung seiner persönlichen Vorzugsstimmen bei der Nationalratswahl 2017.

Der Spitzenkandidat der Volkspartei in der Stadt Wiener Neustadt hat insgesamt 2.023 Vorzugsstimmen erhalten, exakt 1.500 davon in der Stadt, der Rest kommt aus dem Wahlkreis. Im Vergleich zur letzten Wahl 2013 konnte Christian Stocker sein Ergebnis um rund 50% steigern (von 1.054 auf 1.500). Der Vizebürgermeister liegt damit deutlich vor dem amtierenden Nationalrat Peter Wittmann, der als großflächig plakatierter Wahlkreis-Listenerster nur 1.228 Menschen in der Stadt von sich überzeugen konnte.  

Hans Rädler hat als Spitzenkandidat der neuen Volkspartei im Wahlkreis 4.522 Vorzugsstimmen erhalten, Anna Dinhobl kommt als Kandidatin der JVP auf starke 566 Vorzugsstimmen (davon 281 aus Wiener Neustadt).

Christian Stocker: „Ich gratuliere Hans Rädler zu seiner Wiederwahl in den Nationalrat und Anna Dinhobl zu ihrem sehr erfolgreichen Wahleinsatz. Wenn so viele Menschen uns ihr persönliches Vertrauen schenken, scheinen wir im Empfinden der Bürgerinnen und Bürger doch einiges richtig zu machen. Das freut mich und das ehrt uns.“

Mit einem Plus von fast 10 Prozentpunkten ist die Volkspartei Wiener Neustadt auch eine große kommunale Gewinnerin bei der Nationalratswahl 2017. „Wir sehen dieses Ergebnis als klaren Auftrag der Wählerinnen und Wähler, unseren neuen Stil in der politischen Zusammenarbeit weiter zu pflegen. Wir haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren gezeigt, was man als Stadtregierung erreichen kann, wenn wir das Miteinander vor das Gegeneinander stellen. Diesen Weg werden wir weitergehen. Ich danke Hans Rädler, Christian Stocker, Anna Dinhobl und allen anderen Kanditatinnen und Kandidaten im Wahlkreis für ihr großartiges Engagement“, so Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, der aber auch und vor allem Sebastian Kurz zum tollen Wahlerfolg gratulierte:

„Die Österreicherinnen und Österreicher haben ein starkes Zeichen für echte Veränderung in unserer Republik gesetzt. Der neue Kurs von Sebastian Kurz wurde damit eindrucksvoll bestätigt. Genauso wie in Wiener Neustadt vor zweieinhalb Jahren, geht es nun darum eine Regierung zu bilden, die für echte Veränderung steht, einen neuen Stil in der politischen Arbeit pflegt und unser schönes Land wieder an die Spitze führt.“