Klaus Schneeberger ist Spitzenkandidat für die Gemeinderatswahl 2015

Klaus Schneeberger und Christian Stocker

Schneeberger: „Lade alle ein, die unsere Stadt so wie ich lieben: Machen wir den NeuSTART für Neustadt“

Am Samstag, 13. September 2014 hat VP-Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker in einer Pressekonferenz darüber informiert, dass der Stadtparteivorstand der Volkspartei Wiener Neustadt am Abend zuvor auf den Vorschlag einstimmig beschlossen hat, VPNÖ-Klubobmann LAbg. Mag. Klaus Schneeberger für die Gemeinderatswahl am 25. Jänner 2015 als Spitzenkandidat zu nominieren.

"Aufgrund der Stimmungslage geht es am 25. Jänner 2015 in Wiener Neustadt nicht mehr darum, ob die Absolute hält oder nicht. Es geht darum, wer diese Stadt in den nächsten Jahren führt. Nach intensiven Überlegungen bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass diese Herausforderung aufgrund meiner beruflichen Situation als Rechtsanwalt mit Einzelkanzlei für mich persönlich derzeit zeitlich nicht machbar ist. Es ist eine Entscheidung, die mir nicht leicht gefallen ist. Aber Bürgermeister von Wiener Neustadt zu sein ist eine Aufgabe - speziell in der momentan schwierigen Situation, in der sich unsere Stadt befindet - die vollste Konzentration auf die Arbeit für Wiener Neustadt erfordert.

Außerdem bin ich davon überzeugt, dass wir mit Klaus Schneeberger, der in die tagtäglichen parteipolitischen Auseinandersetzungen der letzten Jahre nicht involviert war, einen geeigneten Kandidaten in unseren Reihen haben.

Aus diesen beiden Gründen bin ich mit Klaus Schneeberger übereingekommen, dass er als Spitzenkandidat ins Rennen geht. Ich bleibe selbstverständlich Stadtparteiobmann und Vizebürgermeister. Wir bündeln unsere Kräfte für Wiener Neustadt und ich werde so wie alle anderen Kandidatinnen und Kandidaten einen persönlichen Vorzugsstimmenwahlkampf führen. Auch wenn ich als Spitzenkandidat nicht zur Verfügung stehe, bleibe ich der Stadtpolitik mit Freude und Engagement erhalten", so Stocker.


Schneeberger steht als Spitzenkandidat zur Verfügung

"Was dieser Stadt fehlt ist eine spürbare Begeisterung, ist eine Aufbruchsstimmung und sind Visionen für die Zukunft. Der Wunsch nach Veränderung in unserer Stadt war noch nie so groß wie jetzt. Das sind die entscheidenden Gründe, warum ich mich dazu entschlossen habe als Spitzenkandidat bei der Gemeinderatswahl am 25. Jänner 2015 in Wiener Neustadt anzutreten. Ich zolle Christian Stocker für seine Entscheidung großen Respekt. Gemeinsam werden wir aufbauend auf dem von ihm und seinem Team erbauten Fundament unsere neue - über die Parteigrenzen hinausgehende - Bewegung, aufsetzen", so Schneeberger.


Schneeberger zum Kurs, den Wiener Neustadt jetzt braucht

"In Wiener Neustadt geht es am 25. Jänner 2015 nicht um eine Partei, nicht um Ideologie, sondern einzig und allein um die Frage: Geht es in dieser Stadt in Zukunft so weiter wie bisher oder schaffen wir einen neuen Aufbruch? Ich trete als Bürgermeisterkandidat mit dem Ziel an, unserer Stadt wieder die Stärke und den Stolz zurück zu geben, den sie sich verdient. Man muss den Menschen nur zuhören um zu verstehen, was jetzt gefragt ist: Wir müssen einfach wieder zupacken. Ich brenne für Wiener Neustadt, doch leider war bisher 'NeuSTART für Neustadt' nur eine Parole. Ich möchte diesen Begriff mit Leben erfüllen. Deshalb lade ich heute hier von dieser Stelle alle ein, die ähnlich empfinden und ähnlich denken, wie ich: Machen wir den 'Neustart für Neustadt'. Gehen wir diesen Weg gemeinsam. Aus Liebe zu Wiener Neustadt", so Schneeberger abschließend.