Franz Dinhobl: Verkehrssituation in der Zehnergasse wird entschärft

Stadtrat Franz Dinhobl vor den neuen Gefahrenhinweis-Zeichen

Lange gefordert, jetzt umgesetzt: Die Verkehrssituation in der Zehnergasse rund um das Bundesgymnasium wird dank einer Initiative von Stadtrat Franz Dinhobl endlich entschärft.

Fast täglich geraten die Schüler des BG Zehnergasse am Schulweg in gefährliche Situationen. Das soll sich ändern. Baulich wird die Einfahrt von der Schulgartengasse in die Zehnergasse Richtung Osten geändert, um den größten Konfliktpunkt zu entschärfen. Zur besonderen Kennzeichnung der Gefahrenzonen werden die Verkehrszeichen gelb unterlegt und vor den Schutzwegen sogenannte „Psychobremsen“ (farbliche Markierungen) aufgebracht. In Planung ist außerdem ein Umbau der Bus-Bucht Richtung Westen, um den Schutzweg Wassergasse deutlich sichtbarer zu machen.